ringtraining

Turnringe – Das ultimative Mittel zur Körperspannung

/ 0 Kommentare / 2597 Aufrufe / 30. Oktober 2014

Befassen wir uns heute mal mit dem Thema der verschiedensten Möglichkeiten via Turnringe. Zunächst sei hierbei erwähnt, dass Turnringe ein unerlässliches Equipment im Calisthenics Training sind – eine bessere Körperbeherrschung kann man mit nichts anderem trainieren. Bei dem Material ist es wie immer im Leben – jeder hat die Qual der Wahl. Die zwei wichtigsten sind natürlich „Holz“ und „Kunststoff/ABS“, es gibt aber auch Metallringe mit Gummiüberzug. Hier sollte jeder selbst testen, welches Material im beliebt.

Die Preise für solche Turnringe belaufen sich auf etwa 35 € für Kunststoff (empfohlene Kunststoffringe – Amazon) und 25 € für Holz (empfohlene Holzringe – Amazon). Über die dort mitgelieferten Spanngurte sollte man sich schon vorab andere Gedanken machen – der Mechanismus erweist sich als sehr schwerfällig und kompliziert für den ständigen Auf-/ und Abbau. Es empfiehlt sich im Fachhandel/Baumarkt „ordentliche“ Zurrgurte mit einem einfachen Schließmechanismus zu besorgen.

Wenn dann allerdings alles steht und ihr endlich mit den Ringen arbeiten könnt, stehen euch zahlreiche Übungen wie z.B. „Skin the Cat“ zur Verfügung um jede einzelne Muskelpartie eures Körper auf Höchstleistung zu beanspruchen. Näheres zum Thema Übungen findet ihr selbstverständlich in unserem Übungsverzeichnis.

Robin, begeiseiterter Athlet und Personal Coach. Er ist der Gründer der Apesthenics und Bodyweight Buddies.

Dein Kommentar

Email (will not be published)

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)